ueberschrif

Kreis-Feuerwehr-Jugendlager in Mildenberg

Am 9.7.2010 haben sich unsere Jugendlichen mit ihren Betreuern zur Abfahrt ins Jugendlager nach Mildenberg getroffen. Um 15:00 starteten wir mit 2 Fahrzeugen, 12 Kindern und 11 Betreuern von der Wache Marwitz. Nach der Ankunft in Mildenberg wurden zuerst die Zelte aufgebaut bei ca. "1576" Grad im Schatten. Nach der Eröffnung durch den Kreisfeuerwehrverband gab es Abendessen und im Anschluss konnten die Kinder das Lager ausgibig erkunden. Ab 22:30 Uhr war Nachtruhe, allerdings nur kurz, denn um 23:40 Uhr gab es einen "Alarm" zu einer Nachtwanderung.

Am nächsten Morgen um 7:00 Uhr war Aufstehen angesagt mit anschließendem Frühstück. Für alle Jugendlichen die noch nicht die Jugendflamme 1 oder 2 abgelegt hatten, gab es nun die Möglichkeit die einzelnen Prüfungsstationen zu durchlaufen um ihr Abzeichen zu erlangen. Aufgrund der hohen Temperaturen wurde ein Wasserschlauch verlegt, der zur Abkühlung der Teilnehmer gern und häufig genutz wurde. Am Nachmittag hat unsere Jugend an einem Kreativwettbewerb teilgenommen, wo es darum ging, aus natürlichen Materialien eine Skulptur zu bauen die das Thema Feuerwehr trägt. Im weiteren Tagesverlauf gab es für die Kinder verschiedene Möglichkeiten der Freizeitgestaltung wie z.B. Kat-Car fahren, Volleyball, Baden, WM-Spiel schauen und/oder der Disco lauschen. Zur Nachtruhe sind die Kinder vorsorglich mit ihrer Einsatzkleidung zu Bett gegangen, um ein schnelles eintreffen am Appellplatz, bei einem möglichen weiteren Nachtalarm, sicherzustellen.

Am Sonntag, vor der Abreise, wurde ein "Neptunfest" veranstaltet hierbei wurden aus jeder Gruppe 2 Kinder getauft. Aus unseren Reihen wurde Liza Draeger auf den Namen " Lizzy die bunte Wasserlibelle" und Thomas Neubert auf den Namen "Möhre aus dem Algentümpel" getauft. Bis zur Abfahrt wurde die Zeit mit Baden, Volleyball und Fussballspielen genutzt. Um 16:30 Uhr sind wir wieder zuhause eingetroffen trotz der großen Hitze hatten alle Teilnehmer viel Spaß gehabt.

 

Andre Engel / David Ostwald

Fotos hier

***