Feuerwehr – Polizei – Katastrophenschutztag in Hennigsdorf

 

Am Samstag den 11. Juli 2009 wurde der alle 2 Jahre stattfindende Feuerwehr – Polizei – Katastrophenschutztag in Hennigsdorf veranstaltet.

Im Rahmen dieser Veranstaltung in der die Polizei und die Feuerwehr und private Unternehmen ihre Technik präsentierten, fand der Feuerwehr Kreisausscheid statt.

Unsere Aktiven hatten zuvor über 3 Wochen fast an jeden Abend für diesen Wettbewerb trainiert. Kamerad Kaps spendierte hierzu neue Saugschläuche die leichter und somit besser zu handhaben sind als die alten Schläuche. Die Trainingszeiten lagen um die 35 Sek.. Eine weitere Zeitoptimierung erschien mit dem vorhandenen Gerät nicht möglich. Die Pumpe benötigt einfach eine gewisse Zeit das Wasser zum Strahlrohr zu transportieren.

Vor dem Start machte sich etwas Nervosität breit, zumal die Mannschaft aus Borgsdorf mit unglaublichen 28,86 Sek. vorgelegt hat. Unsere Mannschaft legte ebenfalls einen fehlerfreien Lauf hin und die Stoppuhren blieben bei 37,63 Sek. stehen. Für Nutzer einer Pumpe aus der Abteilung „Steinzeittechnik“ ein sehr guter Wert! Am Ende stand fest: Platz 4. Der Abstand zum 2. Platz betrug lediglich 0,29 Sek.!

Gäbe es eine Wertungsklasse „normale Pumpen“ währe uns der erste Platz ziemlich sicher gewesen. Außerdem währe die Anzahl der teilnehmenden Mannschaften auch deutlich höher gewesen. Etliche Mannschaften haben aus Frust auf die Teilnahme verzichtet, weil es keinen Sinn macht, mit einem Trabbi zu einem Wettbewerb zu fahren, bei dem überwiegend Porsche am Start stehen. Hier sind aus meiner Sicht die Verantwortlichen gefordert diese Verzerrung des Wettbewerbs zu korrigieren! Ich glaube in den Regeln steht … „unveränderte Pumpentechnik“ !? Die Technik zu optimieren ist grundsätzlich o.k., nur der Wettbewerb sollte dann, fairer weise, in 2 Wertungsgruppen aufgeteilt werden.

Unsere Jugendgruppe hat es geschafft, sie haben den großen Pokal als Kreismeister vom Landrat überreicht bekommen! Herzlichsten Glückwunsch!! Zusätzlich wurde ihnen, von Kameraden der polnischen Partnerfeuerwehr der Stadt Hennigsdorf, ein sehr schönes Andenken zu diesem erfolgreichen Tag überreicht.

Ingo Pahl

Hier gibt es Fotos